Sevilla – Que viva España

Schnecken checken beim Gugumuck in Wien
25. September 2019
Slider Tage der offenen Türe 2019
5. November 2019

Sevilla – ¡Que viva España!

Die Spanischgruppe der 5TB und 5TC mit Prof. Lauriane Wallner (Leiterin) und Prof. Ingrid Denk


Um 2 Uhr de la noche aufzustehen, um in den Urlaub zu fahren, überhaupt kein problema.


Um 7 Uhr früh für la escuela aufzustehen, der reinste Horror! Da uns immer gesagt wurde, dass die Sprachreise nach Sevilla kein Urlaub sei, aber jedem von uns klar war, dass es auch nicht wie in der Schule sein würde, traten wir unseren viaje lingüístico um 4 Uhr früh mit eher gemischten Gefühlen an. Diese bestanden principalmente aus Müdigkeit und Kälte.

Während die Franzosen nach Nizza flogen und die Italiener unserer Klasse gen Italien unterwegs waren, machten wir uns also auf den camino ins ferne España.

Dort angekommen wurden enseguida unsere Spanischkenntnisse auf die Probe gestellt und ich muss sagen, es lief muy bien! Die Müdigkeit war weg pronto, doch die Kälte hielt noch un poco. La excursión nach Córdoba war zwar muy bonita, aber auch muy verregnet – zumindest am Vormittag.

Dafür wurden die próximos días muy heiß. Da es in Spanien desgraciadamente kein Hitzefrei gibt, gingen wir also a la escuela. Die machte mehr diversión als erwartet. Auch sämtliche Führungen, wie La Mezquita, la Giralda, los Reales Alcázares, el Parque María Luisa waren zwar fatigosas, aber auch muy bonitas. Richtig cautivador wurde es dann am último Abend bei der corrida de toros. Natürlich war das explorar der heimischen tapas auch fijo eingeplant 😊

Unser viaje endete wie empezado: mit Müdigkeit y Kälte. Aber muy contentos, denn die semana en Sevilla war einfach maravillosa!

Bericht: Bernadette Borer (5TC)
Fotos: Mag. Lauriane Wallner


Es können keine Kommentare abgegeben werden.

DE