The hills are alive with The Sound of Music

Workshop Junior Companies aller 3. Jahrgänge
6. Juni 2024
Projekttage der 1TC
7. Juni 2024

The hills are alive with The Sound of Music


Im Rahmen der Projekttage während der letzten Schulwoche begab sich die ITM-Klasse 4TB (Schwerpunkt „International Tourism and Marketing“) mit ihrer Englisch-Lehrerin, Prof. Andrea Fagerer und ihrer Sprachassistentin, Lizzy Nightingale auf die Spuren von „Sound of Music“. Ebenso unternahmen die Schülerinnen der 1TB am nächsten Tag dieselbe Tour in Begleitung von Prof. Simone Edwards-Zapf und Prof. Verena Novak.


Salzburg Panorama Tours startete am Dienstag, 4. Juni um 9:00 Uhr bereits mit drei vollen Tourbussen. Neben Amerikanern, Engländern und Brasilianern nahmen auch 20 Klessheim-Schüler Platz im Bus. Dann ging es los mit dem Tourguide Peter, der sogar seinen Ruhestand unterbrechen musste/durfte, um eben eine weitere Tour führen zu können.

Nach dem ersten Stopp in Leopoldskron ging es weiter in Richtung Nonntal und Hellbrunn. Dort waren alle vom berühmten Pavillon, alias „gazebo“ entzückt. Während der Tourbus in Richtung Salzkammergut aufbrach, lockerte sich die Stimmung an Bord und die ersten Freiwilligen stellten ihre Gesangkünste unter Beweis: „The Hills are alive“, „Do Re Mi“ oder auch „16 going on 17“ wurden von einzelnen Touristen bravourös vorgetragen. Dann waren auch die Schüler motiviert: Zwei Burschen der 4TB sangen vor voll besetztem Bus „Edelweiss“, ehe dann alle Anwesenden zum nächsten Song „mitjodelten“.

In Mondsee konnte die Kirche bestaunt werden, in der Maria und der „Captain“ heirateten und es war Zeit für ein kurzes „Lunch“. Anschließend ging es wieder retour in Richtung Mirabellplatz.

Somit können wir die SchülerInnen nächstes Jahr in Ruhe nach der Matura entlassen – denn sie haben eine der wichtigsten touristischen Attraktionen in Salzburg einmal live miterlebt. Danke an Salzburg Panorama Tours und Tourguide Peter (4TB) bzw. Antonio aus Mallorca (1TB) für die informative und tolle Tour, die den SchülerInnen die einmalige Gelegenheit bot, die Original-Drehorte des Films zu erkunden.

Bericht: Prof. Mag. Andrea Fagerer und Prof. Mag. Verena Novak


Schreibe einen Kommentar

DE